3–fach Sporthalle Illerkirchberg

3–fach Sporthalle IllerkirchbergAusführungszeit: 2013 – 2015

Die Gemeinde Illerkirchberg besteht aus den Ortsteilen Oberkirchberg und Unterkirchberg. Zwischen beiden Orten wurde mit dem Bau einer 3–fach Sporthalle der Grundstein für ein zukünftiges Sportzentrum gelegt. Die Erschließung und Parkierung wurde mit in diesem Zuge realisiert.

Die Sporthalle ist in drei Baukörper mit Pultdächern gegliedert. Foyer, Nebenräume und Sporthalle sind versetzt gegeneinander gestellt. Von außen sind die einzelnen Funktionen jederzeit leicht ablesbar. Der Sportbereich wurde auf der Nordseite komplett verglast und bietet einen beeindruckenden Blick bis nach Ulm. Die Zuschauergalerie erhielt ein volltransparentes Glasgeländer, um die Sichtbezüge in den Hallenbereich zu optimieren. Das Foyer wurde sehr hochwertig ausgestattet, um hier auch die Möglichkeit von Empfängen o.ä. zu bieten. Auch das Foyer ist über großflächige Verglasungen mit der Halle verbunden. Alle Sichtbezüge konzentrieren sich auf den Sportbereich der Halle als zentrales Element.

Im Inneren wurde darauf geachtet, dass die Halle hell und lichtdurchflutet ist. Die einzelnen Verschalungen und die Trapezblechschalen der Dachkonstruktionen sind als akustisch wirksame Flächen ausgebildet. Trotz des großen Volumens und der vielen reflektierenden Oberflächen wurde eine sehr angenehme Raumakustik geschaffen.